Ingrid Zellner

Ein Schwede zum Verlieben
(Nicht ganz) ein Liebesroman


 






Die Werbetexterin und Autorin Verena lernt während eines Sommerurlaubs in Stockholm den sympathischen Schweden Torbjörn kennen. Schnell schließen die beiden Freundschaft, und als Torbjörn Verena kurz darauf in deren Heimatstadt Dachau besucht, funkt es zwischen ihnen. Aber hat diese Liebe eine Chance? Denn beide sind überzeugte Singles und eigentlich nicht bereit für eine feste Beziehung. Sie beschließen deshalb, sich mit dieser Entscheidung Zeit zu lassen, bis sie sich im Advent in Stockholm wiedertreffen - ohne zu ahnen, was bis dahin geschieht…

Magic Buchverlag, 2016 (180 Seiten)


"Eine gut ausgewogene Mischung aus nachdenklichem Tiefgang und sanftem Humor." (mistressfraser, 5/5)

"Ich finde nicht oft Romane, die mich so in ihren Bann ziehen." (moi, 5/5)

"Voller Leidenschaft, Atmosphäre und Wortwitz... Ein sehr lockerleichtes und angenehm frisches Sommerbuch." (Floh, 3,5/5)

"Ich habe das Buch in einem Zug durchgelesen, konnte es einfach nicht mehr aus der Hand legen." (bücherratte, 5/5)

"Es ist ein Buch für alle Sinne, ein Buch zum erleben, träumen, genießen, neugierig werden." (Solengelen, 5/5)

"Wer etwas andere Liebesgeschichten mag, ist hier genau richtig!" (SchuSchu, 5/5)

"Wer Stockholm kennt, bekommt Fernweh beim Lesen. Wer Stockholm nicht kennt, bekommt Lust, es kennenzulernen. Sehr gerne mehr davon." (Weltenbummler, 5/5)

"Mit dieser teils autobiografischen Geschichte um eine deutsch-schwedische Freundschaft, aus der sich mit der Zeit eine Liebesbeziehung entwickelt, hat Zellner ihrer Heimatstadt Dachau ein literarisches Denkmal gesetzt." (Süddeutsche Zeitung)


Taschenbuch (ISBN 978-3-944847-48-1): € 12,99 (Amazon / Autorenwelt)
eBook (ISBN 978-3-944847-50-4): € 3,99 (Amazon)

ACHTUNG: Der Magic Buchverlag wurde im Juni 2018 geschlossen. Restexemplare des Buches sind - auf Wunsch gern signiert - bei mir erhältlich (Kontaktformular).

 
Leserrezensionen (mit Bewertung)
up down
Presse
up down



30. Juli 2016
Autorenlesung im Café DAH-Inn, Dachau